Auf der Suche nach Journaling Tipps?5 Gründe warum es sich lohnt mit dem Mond zu schreiben

Journaling Tipps

Heute möchte ich dir fünf Journaling Tipps vorstellen, die dir zeigen, warum es sich es lohnt mit den Rhythmen des Mondes zu schreiben. Überall wo wir hinsehen, sind Rhythmen verborgen. In der Natur, im Tierreich, in uns selbst und im Kosmos. Ohne Rhythmus würde das Leben nicht funktionieren. Denke dabei einmal an deinen Atem, deinen Herzschlag, die verschiedenen Jahreszeiten, Tag und Nacht oder Ebbe und Flut. Das sind nur ein paar wenige Beispiele für die verschiedenen Zyklen, die uns jeden Tag umgeben und beeinflussen, egal, ob wir sie bewusst oder unbewusst wahrnehmen.

 

Ein Blick in den Himmel verrät uns, dass auch der Mond seinem ganz eigenen Rhythmus unterworfen ist. Mit seinen verschiedenen Phasen, die er in einem Monat durchläuft, ist er deshalb ein Symbol für die zyklische Natur des Lebens.

 

Zu Vollmond steht der Mond in ganzer Pracht am Himmel und leuchtet uns den Weg, während er sich zu Neumond ganz zurückzieht und für unserAuge nicht sichtbar ist. Die Botschaft, die darin für uns liegt, ist offensichtlich: Es gibt Tage, an denen ziehen wir uns lieber zurück, anstatt uns im Außen zu zeigen oder andersherum. Und das dürfen wir auch, es ist sogar sehr wichtig, dass wir es tun.

 

Manchmal brauchen wir Zeit für uns selbst. In der Stille und Zurückgezogenheit tanken wir Kraft und Energie, um das Leben souverän zu meistern. Der Mond zeigt uns, dass es vollkommen normal ist, dass nicht jeder Tag gleich ist. Wir fühlen uns nicht immer gleich stark, gleich fokussiert, gleich inspiriert, gleich fit, etc.

 

Wenn du mich schon ein bisschen länger kennst, dann weißt du, dass Journaling oder das Tagebuchschreiben ein fester Bestandteil meines Lebens ist. Das Schreiben hat mich durch eine Lebenskrise geführt und mein gesamtes Leben zum Positiven verändert. Deshalb habe ich das Mondjournal veröffentlicht. Ich möchte dir zeigen, wie auch du das Schreiben in dein Leben einladen kannst, um sofort positive Effekte zu erzielen.

Schreiben ist heilsam. Der Stift setzt einen Dialog zwischen Körper, Geist und Seele frei.

Johanna Kramer

Journaling Tipps - Warum es sich lohnt, an Neumond und Vollmond zu schreiben

 

Journaling Tipp 1 - Schreiben ist heilsam

 

Der erste Journaling Tipp, ist natürlich das Schreiben selbst. Denn schreiben ermöglicht  es uns, tief in unser Unterbewusstsein und in unsere Seele einzutauchen. Wir verbinden uns mit unseren innersten Wünschen und Sehnsüchten und treten in einen direkten Dialog mit uns selbst. So lernen wir uns nicht nur besser kennen, wir haben auch die Möglichkeit uns persönlich weiterzuentwickeln und uns schließlich auf unseren eigenen Rhythmus einstimmen. All das bewirkt sehr viel Gutes in unserem Leben. Es gibt mittlerweile zahlreiche Studien, die beweisen, dass regelmäßiges Schreiben positive Auswirkungen auf unsere mentale, seelische und physische Gesundheit hat. Außerdem ist bekannt, dass Menschen, die ihre Wünsche und Ziele schriftlich festhalten, um ein Vielfaches erfolgreicher sind als die, die es nicht tun. Schreiben ist heilsam! Es macht uns glücklicher, kreativer und gesünder.

 

Journaling Tipp 2 - Rituale sind magisch

Indem wir an zwei festen Terminen im Monat schreiben, nämlich an Neu- und Vollmond, erschaffen wir uns ein regelmäßiges Ritual. Doch warum sind Rituale so kraftvoll? Sie schenken uns Halt und Orientierung und helfen uns so dabei, an einer Sache dranzubleiben, die uns wichtig ist. Wenn es einen festen Termin gibt, den wir einplanen, ist die Chance geringer, dass wir das Schreiben versäumen. Indem wir das Schreiben mit einem Ereignis aus der Natur verknüpfen, spornt uns das an, uns auch wirklich Zeit für Selbstfürsorge zu nehmen. Außerdem entfalten Rituale eine schöne und kraftvolle Energie, da wir uns in dieser Zeit ganz bewusst auf etwas bestimmtes fokussieren. Für viele kann es außerdem leichter sein, nur an zwei Terminen im Monat, anstatt täglich zu schreiben.

  

Journaling Tipp 3 - Ideal für Einsteiger

Vielleicht möchtest du endlich regelmäßig Tagebuchschreiben, weißt aber nicht so recht, wie und wo du anfangen sollst? Hast du Angst vor dem leeren Blatt oder fragst du dich, ob man beim Journaling etwas falsch machen kann? Dann ist das Schreiben mit dem Mond genau der richtige Journaling Tipp für dich. Denn Neu- und Vollmond geben uns schon genau zwei Themen vor, an denen du dich orientieren kannst. An Neumond schreiben wir über unsere tiefsten Wünsche und Sehnsüchte und an Vollmond lassen wir Altes los. Diese beiden Themen sind ein grober Rahmen, mit dessen Hilfe wir unterschiedliche Schreibimpulse angehen können.

Im Wort kannst du dir selbst begegnen. Dich zu der Stimme deines Herzens führen lassen.

Johanna Kramer

Journaling Tipp 4 - Negatives Loslassen und Herzenswünsche formulieren

Der Neumond ist der Startpunkt des Mondzyklus, deshalb steht er für Neuanfänge. Zu dieser Zeit setzen wir uns neue Absichten für das Jetzt und die Zukunft. Wir formulieren Träume, Wünsche und Sehnsüchte. Die Tage um Vollmond sind eine Zeit der Reinigung, Wandlung und Transformation. Wir nutzen diese Energie, um all das loszulassen, was uns daran hindert, unser Leben schöner und besser zu machen. Wenn wir uns diesen Rhythmus einschwingen, kann wirklich Veränderung stattfinden.

  

Journaling Tipp 5 - Rückverbindung zur Natur

Wenn wir beginnen, mit dem Mond zu schreiben, dann fangen wir auch ganz automatisch wieder damit an, seinen Zyklus zu verfolgen. Wir richten den Blick wieder öfters in den Himmel, schenken unserer Umwelt wiedermehr Beachtung und verbinden uns mit der Natur. Das ist unglaublich wichtig, denn der Mensch kann niemals völlig losgelöst sein, von seiner Umgebung. Die Verbindung zur Natur stärkt unser Bewusstsein darüber, dass es eine göttlicheKraft in allem gibt, die uns leitet und dabei hilft zu lernen und zu wachsen. Auf diese Weise können wir auch die Verbindung zu uns selbst stärken.

 

Wenn du dir Begleitung auf deiner Schreibreise wünschst, dann ist mein Mondjournal genau das Richtige für dich. Das Journal gibt dir Inspiration, Mondwissen, Fragen und Schreibimpulse, die dir mit Leichtigkeit und Spaß dabei helfen, mit dem Schreiben zu beginnen.

Hier kannst du das Mondjournal im Set bestellen. Das Mond-Paket enthält alles, was du für ein wunderschönes und kraftvolles Schreibritual benötigst.  

 

Lass uns gemeinsam schreiben!

Meine kostenlosen Mondbriefe begleiten dich durch deine Schreibroutine. Zwei Mal im Monat, kurz vor Neu- und Vollmond, schicke ich dir Inspiration und weitere Schreibimpulse in dein E-Mail-Postfach. Melde dich jetzt an.

deine

Nur für Dich!

Mit deinem Eintrag in meinen Inspirations-Letter erhältst du exklusive Infos, Coverenthüllungen zu neuen Projekten, Gewinnspiele und ganz viel Inspiration!